In der Kacke!

gefangen im Pariser Untergrund

 

Dieses Stück ist ein selbst erfundenes Stück mit dramatische Handlung. Geschrieben hat es Thomas Lüdi. Angereichert mit Ideen der Jugendlichen des KinderJugendTheaters.

 

Eine harmlose Schulreise nach Paris und eine völlig verrückte Idee sind der Anfang dieses Dramas. Anstatt sich die Sehenswürdigkeiten der Grossstadt anzuschauen, steigen die Schüler in die berüchtigte Kanalisation. Neugier, etwas völlig Abgefahrenes, Abenteuer, extra mal etwas Gefährliches unternehmen … steht am Anfang doch dann … ja, dann sieht es wirklich «voll Scheisse» aus, wie sich einige ausdrücken. Der Gestank der Abwasserkanäle sind noch das kleinste Übel. Auch dass Kleider und Schuhe bald mal in Mitleidenschaft geraten, stört nicht mehr gross, weil ganz andere Herausforderungen auf sie zukommen. Und dann sind da immer noch diese doofen Klassenkameraden, die einfach nichts checken. «Rein geht es immer – aber ob man wieder raus kommt, ist eine andere Frage!»

Eine spannende Jugendstory empfohlen für Nervenstarke ab ca. 10 Jahren.

 

Dauer des Stückes:

90 Minuten

 

Anzahl Spieler:

variabel, Rollensätze von 10 bis 20 Spielern vorhanden

 

Empfohlenes Spielalter:

6. – 9. Klasse

 

Bühnenbild, Requisiten und Kostüme:

vorhanden

 

Lieder:

keine


zurück zur Übersicht

 

KinderJugendTheater | Quellenstrasse 3 | 8804 Au (ZH) | kontakt@kinderjugendtheater.ch Ausgestattet mit Pastizio